Aktuelle Infos:

Bürgerversammlung Ramerberg
Am Dienstag 26. Oktober 2021 um 19:30 Uhr
im Gasthaus Bichler in Ramerberg.

Es gelten die momentanen 3G-Regeln. Wir bitten um Verständnis.

 

500 Tage im Amt
Manfred Reithmeier, Bürgermeister Ramerberg
Interview mit der Wasserburger Zeitung, 11. Oktober 2021

 

hier finden Sie das Interview im OVB

 

 

Aktion Saubere Umwelt

Alle zwei Jahre findet in der Gemeinde Ramerberg die „Aktion saubere Umwelt“ statt. Sowie auch dieses Jahr, trafen sich am 02. Oktober 2021 fast 30 Bürger aus Ramerberg, um an Straßen-, Wald-, Feld- und Wiesenrändern der gesamten Gemeinde nach Müll zu suchen. Alle wurden ausgestattet mit Handschuhen, Müllsäcken und Warnwesten. Nach drei Stunden fleißiger Müllsuche, hatten wir fast einen ganzen Traktoranhänger vollgeladen. Nach einem ganzen Vormittag frischer Luft und tatkräftigen Einsatz, gab es eine Brotzeit für alle im Gemeindehaus.

Die Gemeinde möchten sich herzlich bei allen Kindern, Erwachsenen, bei Feuerwehr und beim Gemeindearbeiter bedanken.

 

tl_rott/gemeinde_und_verwaltung/aktuelles/2021/20211002_091752.jpg

tl_rott/gemeinde_und_verwaltung/aktuelles/2021/20211002_102313.jpgtl_rott/gemeinde_und_verwaltung/aktuelles/2021/20211002_120223.jpg

Den Fahrplan für den Schulbus Ramerberg - Rott finden sie hier

Sammeltermine für landwirtschaftliche Zugmaschinen 2021

                                            (  nähere Informationen )

Sachstandsbericht Trinkwasserversorgung Ramerberg September 2021

 Die Überprüfung des kompletten Trinkwassernetzes, sowie die Überprüfung der Hydranten und Löschwasserbehälter durch eine Fachfirma sind abgeschlossen.

Hierbei wurden erhebliche Mängel in der Infrastruktur, sowie Leckagen, Totleitungen, und potentielle hygienische Problembereiche aufgedeckt. Auch die Löschwasserversorgung ist nicht überall ausreichend. Die Beseitigung aller festgestellten Mängel wird wohl mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Priorität haben jetzt vor allem Totleitungen und Armaturen, von denen Verkeimungsrisiken ausgehen.

Für die Beseitigung der Totleitungen und hygienischen Schwachpunkte wurde unser Planungsbüro mit ins Boot genommen um hier schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen.

Aus Sicherheitsgründen wird unser Trinkwasser in den Ortsteilen ohne Chlorung monatlich durch ein unabhängiges Labor auf Keime und Verunreinigungen überprüft. In den noch von der Chlorung betroffenen Ortsteilen östlich der Bahnlinie wird jeden zweiten Tag die Chlorkonzentration im Leitungsnetz gemessen und dokumentiert, um sicheres Trinkwasser zu liefern.

Bei dem gechlorten Wasser handelt es sich uneingeschränkt um Trinkwasser.   

Unberührt davon gehen die Planungen und Baumaßnahmen zum direkten Anschluss der östlichen Ortsteile an die Edlinger Wasserversorgung voran.  Hier liegen wir voll im Zeitplan, was uns hoffen lässt, die Bauarbeiten 2022 wie geplant abschließen zu können.

tl_rott/gemeinde_und_verwaltung/aktuelles/2021/Verwaltung.jpg

 

Fahrbahnsanierung der B 15

Das Staatliche Bauamt Rosenheim beabsichtigt ab dem 26.07.2021 bis 10.10.2021 die Fahrbahn der B 15 östlich von Rott (Abschnitt 2 und 3) zu sanieren. Die Arbeiten müssen unter einer 11-wöchigen Vollsperrung ausgeführt werden.

Nähere Informationen finden Sie hier

 

tl_rott/gemeinde_und_verwaltung/aktuelles/2021/Laerm.jpg 

 

Sachstandsbericht zur Trinkwasserversorgung in Ramerberg  (7.7.2021)

 Am 25.5.21 wurde die neue Druckerhöhungsanlage im Hochbehälter in Eich in Betrieb genommen. Die anschließenden Untersuchungen des Trinkwassers zeigten, dass die getroffenen Maßnahmen, wie Reinigung und Ertüchtigung des Hochbehälters, sowie der Tausch der alten Leitungen im Wasserwerk, zu dem erhofften Ergebnis, einem sauberen, keimfreien Wasser geführt haben. Die Hydranten, die von der neuen Druckerhöhungsanlage gespeist werden, schaffen nun auch die geforderte Löschwassermenge.

Die Trinkwasseruntersuchungen, welche im Anschluss an die Sanierungsmaßnahmen durchgeführt wurden, waren ohne negativen Befund.

Das bedeutet, dass die Chlorung im Gesamten Ortsgebiet westlich der Bahnlinie vorerst, und unter Vorbehalt, aufgehoben ist. 

 Leider sieht es im übrigen Gemeindegebiet nicht ganz so rosig aus.

Um die Chlorung in den östlichen Ortsteilen einstellen zu können muss der alte Behälter in Ramerberg außer Betrieb genommen werden, was sich leider etwas schwieriger gestaltet. Dieser Behälter stellt die einzige Versorgungsmöglichkeit dar und kann nicht ohne weiteres umgangen werden. Deswegen wurde beschlossen, dass das östliche Versorgungsgebiet direkt an die Edlinger Wasserversorgung angeschlossen wird.

Aufgrund der komplexen Planung mit diversen Genehmigungs- /Vergabeverfahren rechnen wir mit einem Abschluss der Bauarbeiten frühestens im Sommer 2022.

Wir bitten alle Betroffenen um Geduld und Verständnis.

 Gemeinde Ramerberg

Sachstandsbericht Trinkwasser  Mai 2021

 Die Sanierungsmaßnahmen unserer in die Jahre gekommenen Wasserversorgung sind in vollem Gange.

Die Planungen für die Neuanbindung der östlichen Ortsteile an die Edlinger Wasserversorgung schreiten voran und werden in den nächsten Wochen abgeschlossen.

Im Mai wird endlich die alte Druckerhöhungsanlage in Eich durch eine neue, deutlich effizientere, und hygienisch einwandfreie Anlage ersetzt.

Seit Mitte April wird das bestehende Rohrnetz von einer Fachfirma auf Schwachstellen und Defekte untersucht. Dabei werden alle Schieber gewartet, und auf Funktion und Dichtheit getestet, Hydranten gewartet und ihre Durchflussmengen ermittelt, sowie das Leitungsnetz auf undichte Stellen und Totleitungen hin überprüft.

Die Erkenntnisse der Netzüberprüfung werden dann in eine Prioritätsliste gesetzt, und Stück für Stück abgearbeitet.

Aufgrund des altersbedingten Zustandes, und der Komplexität des Rohrleitungsnetzes, wird es wohl mehrere Jahre dauern, um unsere Wasserversorgung wieder auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

Wir bedanken uns im Voraus für ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Gemeinde Ramerberg

Einen Artikel zu Thema  "Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen" finden Sie hier

 

 

Trink und Löschwasser Ramerberg

In den letzten Wochen wurden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Trinkwasserbehälter in Eich und im Leitungsnetz durchgeführt (neue Zuleitungen, neue Schieber und Entlüfter, undichte Leitungen wurden ausgetauscht, und der Hochbehälter wurde notdürftig saniert).

Nach Abschluss dieser Maßnahmen konnten fast alle Ortsteile westlich der Bahnlinie nach intensiver Beprobung von der Chlorung befreit werden

In Ramerberg selbst, sowie in allen Ortsteilen östlich der Bahnlinie muss die Chlorung noch längere Zeit aufrechterhalten werden bis die veraltete Technik erneuert, bzw. der marode Behälter außer Betrieb genommen werden.

Nach der Erneuerung der alten Druckerhöhungsanlage kann auch der Ortsteil Ramerberg vom Chlor genommen und beprobt werden.

Durch die Notsanierung des Hochbehälters in Eich wurde etwas Zeit gewonnen, um die Überplanung und Sicherung des Trinkwassernetzes voranzutreiben.

Wie geht es jetzt weiter?

In der Gemeinderatssitzung am 2.3.2021 stellte das Ingenieurbüro RO-Plan 3 Varianten vor, über die der Gemeinderat im Anschluss abstimmte.

Die Entscheidung fiel zugunsten einer Variante mit neuem Hochbehälter, der das komplette Gemeindegebiet versorgen kann, sowie einem direkten Anschluss der östlichen Ortsteile an die Hauptleitung, ohne Zwischenbehälter, dafür mit einer Druckminderungsanlage um Schäden am Rohrnetz vorzubeugen.

Vorerst wird jedoch nur die Druckerhöhungsanlage in Eich erneuert und der direkte Anschluss der östlichen Ortsteile vorangetrieben, um wieder sauberes Trinkwasser ohne Chlor liefern zu können.

Die Planung und der Bau des Hochbehälters wurde vertagt, um nochmal etwas Zeit und Planungssicherheit zu erhalten, um die bestmögliche und kosteneffektivste Lösung auszuarbeiten.

Eine komplette Rohrnetzüberprüfung durch eine Fachfirma, soll den aktuellen Zustand des Trinkwassernetzes dokumentieren, um Schwachstellen und sanierungsbedürftige Abschnitte aufzuzeigen.

Zeitplan:
2021

Die alte Druckerhöhungsanlage in Eich wird durch eine moderne, Energiesparende, und hygienisch einwandfreie neue Druckerhöhungsanlage ersetzt.

Der Anschluss der östlichen Ortsteile wird konkret durchgeplant und mit dem Ausschreibungsverfahren begonnen.

Kosten: 325.000,- Euro Netto

2022

Baubeginn und Fertigstellung Trinkwasserversorgung östliche Ortsteile

Kosten: 270.000,- Euro Netto

2023

Planung und Beratung über weiteres Vorgehen

 

- Bekanntmachung über Laserscanningvermessungen

Das Bayerische Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) lässt von Juli 2020 bis Juni 2021 im Landkreisgebiet Laserscanningbefliegungen durchführen, um die Geländeformen vom Flugzeug aus zu erfassen. Als Ergebnis entsteht ein Digitales Geländemodell, das die Geländeform in höchster Genauigkeit wiedergibt.

 

- Information zur Abwasserabgabe

Für alle Anwesen, die nicht an die gemeindliche Entwässerungseinrichtung angeschlossen sind, ist eine jährliche Abwasserabgabe zu entrichten. Diese beträgt für das Jahr 2020 – die im Jahr 2021 eingehoben wird – 17,90 EUR pro gemeldete Person mit Haupt- oder  Nebenwohnsitz zum Stichtag 30. Juni 2020. Diese Abgabe muss von der Gemeinde wieder an das Landratsamt Rosenheim abgeführt werden.

Von der Zahlung der Abgabe wird nach Art 7 Abs. 1 Nr. 2 BayAbwAG befreit, wer bescheinigen kann:

  • dass der Fäkalschlamm mindestens einmal jährlich einer dafür geeigneten vollbiologischen Kläranlage zugeführt wird und der Gemeinde der entsprechende Abfuhrnachweis rechtzeitig vorgelegtwird. Soweit der Fäkalschlamm in der Kläranlage Rott a. Inn entsorgt wird, ist die Vorlage des Abfuhrnachweises nicht erforderlich.
  • oder, dass sein Abwasser in einer grundstückseigenen biologischen Kleinkläranlage behandelt wird. Die Beurteilung, ob der Schlammspeicher zu leeren ist oder nicht, liegt in der Regel bei den Wartungsfirmen, die einen entsprechenden Vermerk im Wartungsbericht anbringen sollten.  Bitte die Firma bei fehlendem Vermerk, darauf aufmerksam machen, dass dieser zur Befreiung der Abwasserabgabe benötigt wird. Sollte also von einer Wartungsfirma bestätigt werden, dass eine Schlammabfuhr derzeit nicht nötig ist, erhält der Betreiber eine Befreiung von der Abwasserabgabe.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass keine Anschreiben mehr zur Vorlage von Wartungsprotokollen oder Abfuhrnachweisen von der Gemeinde verschickt werden. Wir bitten die entsprechenden Anwesen um Berücksichtigung und selbständige Meldung an die Gemeinde.

Falls die entsprechenden Abfuhrnachweise bzw. Wartungsprotokolle nicht bis spätestens 31.12.2020 in der Verwaltungsgemeinschaft vorgelegt werden, wird die Abwasserabgabe ohne Rücksicht auf eine bisherige Befreiung erhoben.

 


Gemeinde Ramerberg
Rotter Str. 2
83561 Ramerberg

Tel.: 08039 5588
Fax: 08039 5589

gemeinde@ramerberg.de